Wurftreffen vor dem Pokalfinale

Fünf Ex-Welpen habe sich heute unter den wachsamen Augen der Mutterhündin in Bremervörde getroffen. Die Jung-Labradore hatten sichtlich Spaß an einem Wiedersehen mit ihren Geschwistern. Nach einem kurzen Plausch ging es auf unsere Pferdeweide: Hier wollten wir mit Bällen und Dummies den Hunden einen spaßigen Nachmittag bereiten.

Nach der Eröffnungstoberunde mussten wir dann erst einmal prüfen, ob nun jeder wieder seinen Hund an der Seite hatte. Das war wahrlich keine ganz einfache Aufgabe. Die Hunde wussten aber bestens, zu welchem Zweibeiner sie gehörten.

Als Klassenprimus bei den dann folgenden kleinen Aufgaben stellte sich dann Ayko heraus. Marco hatte den Rüden schon wirklich weit gebracht.  Aber auch Monika war mit ihrer Annie sehr gut dabei und sorgte nebenher immer wieder für monikatypische Lacher.  Yvonne hatte mit ihrer Amy noch gar nichts mit Dummies gemacht, war aber ziemlich begeistert. Denn mit diesen Aufgaben konnte man viel Spaß für Hund und Hundeführer haben. Mareike und Miro traten als ein Team auf. Hier spürte ich, die beiden gehören zusammen.

A-Wurftreffen am 1. Juni 2013
v.l.n.r.: Mareike mit Miro, Yvonne mit Amy, Thomas mit Lily, Monika mit Annie, Christian mit Grace, Marco mit Ayko

Ich fand mich in der ungewohnten Situation des Trainers wieder. So kam Grace etwas zu kurz, aber ich hatte ja mit Christian (Subchef von Miro) einen guten Vertreter. Thomas’ Yvonne hatte so viel Spaß an den Aufgaben, dass ich Ihrem Partner Thomas kurzerhand Lily anvertraute. So kam jeder einmal dran.

Mein selbstgebackener Kuchen kam groß an und die Stimmung war enorm gut. Am Schluss waren sich alle einig, das machen wir noch einmal.