Ein Hoch auf meine Welpenkäufer

Als Neuzüchter hatte ich zwei große Sorgen, nein drei:

  1. Wird Lily die Geburt gut meistern?
  2. Habe ich den richtigen Deckrüden ausgewählt?
  3. Kann ich gute Welpenkäufer für meine Zuchtidee gewinnen?

Zu 1 kann ich auf jeden Fall sagen: YES! Lily hat nicht nur die Geburt sondern auch die ersten Wochen mit den Welpen souverän gemeistert. Eine Zuchthündin kann man sich gar nicht besser wünschen. Sie hat die Zeit mit den Welpen bis zur Abgabe konsequent genutzt sie zu hegen zu pflegen und ihnen die ersten Flausen auszutreiben. Top!

Zu 2 ebenfalls ein klares JA! Da ich eine Hündin (Grace) behalten habe, kann ich das sehr gut beurteilen. Auch Annie, die ich häufig im Training sehe ist wunderbar. Von Alron höre ich nur Gutes und Ayko hat schon bei gestandenen Retrieverleuten Begehrlichkeiten geweckt, weil er eben ist wie er ist. Davon leite ich frech ab, dass auch die anderen eine gute Entwicklung machen.

Zu 3 auch ein JA! Als aufmerksamer Leser unser Clubzeitschrift vom DRC konnte ich erfahren, dass mittlerweile fünf der Welpenkäufer die Mitgliedschaft im DRC beantragt haben oder es gar schon sind. Das ist  ein schönes Zeichen dafür, dass sich die Welpenkäufer mit ihren Hunden beschäftigen und sich über den Club Rat und Tat holen, wenn es um Ausbildungsfragen oder sonstige Dinge dreht.

Mit guten Welpenkäufern steht und fällt jede Zucht. Wird der Kennelname Marks & Blinds bekannt? Ja, ich bin fast sicher. Die Hunde werden sich bestimmt in der Workingtestszene etablieren, oder gar über gutes Jagdtalent (Alron und Arrow). Was will das Züchterherz mehr?

Ein wenig Selbstkritik sei hier aber auch gestattet: Eigentlich hatte ich über den ersten Welpentreff hinaus weitere geplant und auch angekündigt. Die haben bisher nicht stattgefunden. Ich will mich da gar nicht mit Alltag und so rausreden, das wäre zu einfach. Da habe ich noch Nachholbedarf. Und ich bin auch unheimlich neugierig auf die jetzt in der Pubertät steckenden Junghunde.

Stichwort Junghunde: Da gibt es in der neuen Clubzeitung übrigens einen sehr schönen Artikel: “Durch die Pubertät ganz ohne Schrecken” mit den Stichworten: “Wenn die weite Welt lockt, gerät der Gehorsam ins Wanken” und “Überschütten Sie den Hund nicht mit Ihrer Liebe”. Jaja. Einfach gesagt. Aber der Artikel ist auf jeden Fall lesenswert. Wer das Wissen hat, hat auf jeden Fall die Möglichkeit darauf adäquat zu reagieren.