Liebe geht durch den Magen

Aus Fachbüchern weiß ich, dass Hundewelpen in der ersten Woche zwischen fünf und zehn Prozent pro Tag zunehmen sollen. Gerne auch mehr. An das mittägliche Wiegen der Welpen hat die Mama Lily sich inzwischen gewöhnt. Zunächst war sie doch sehr aufgeregt, als die Kleinen kurz aus der Wurfkiste auf die Waage gehoben wurden.

Die Gewichtszunahme der Welpen liegt absolut im grünen Bereich. Von Sonntag auf Montag nahmen die Welpen beispielsweise  zwischen 6,8 und 18,1 Prozent zu. Diese beiden Welpen nahmen tags zuvor 12,4 und 10,4 Prozent zu. Die Entwicklung ist also konstant und erfreulich.

Lily bekommt zur Zeit dreimal – statt sonst zweimal – täglich ihr Futter. Zum Mittag gibt es seit der Geburt Huhn mit Reis. Von mir selbst gekocht 🙂 Die beiden anderen Mahlzeiten bestehen aus dem normalen Trockenfutter, zusätzlich angereichert mit eiweissreichem Zusatzfutter derselben Marke. Dazu ein Löffel Quark und eine Geburtshilfemischung aus Kräutern. Ab und zu ein Eigelb und zwei Löffel Sonnenblumenöl. Einmal täglich noch Frubiase Kalzium. Ich habe Lily sonst mit dem Essen nicht gerade verwöhnt. Ab und zu eine Möhre und wenig Leckerli. Jetzt stelle ich fest, das es richtig Spaß macht, Lily zu “bekochen”. Sie hat den Wurf bisher so souverän gemeistert, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte. Da bedanke ich mich gern mit guten Mahlzeiten. Lily weiß das wohl zu schätzen.

Seit gestern begibt Lily sich auch mal aus eigenem Antrieb aus der Wurfkiste und nimmt sich ihre Pause. Kurze Spaziergänge genießt sie sichtlich, wenn die Welpen gerade getrunken haben.

Schreibe einen Kommentar