Erster Welpentreff des A-Wurfes

Das war ein Spaß! Am Samstag haben sich vier Welpen des A-Wurfes zu einer lockeren Spiel- und Toberunde getroffen.

Nach kurzer Zeit des freien Spiels für die Welpen kamen die Welpenbesitzer dran und durften einmal zeigen, wie die 11 Wochen alten Labbies auf das Kommen-Kommando reagieren. Das klappte schon sehr gut. Etwas schwieriger war das Sitzen mit anschließender Freigabe des Hundes. Auch das klappte aber bei allen Welpen. Genug Schule, jetzt ein gemeinsamer Spaziergang.

Es ging durch den Schnee auf ein nahes Feld. Jetzt mussten sich die Welpen konzentrieren. einerseits den Spielaufforderungen der Geschwister Nachkommen, andererseits aber aufzupassen den Anschluss an die Gruppe der Zweibeiner nicht zu verlieren. Die gingen nämlich stur geradeaus und warteten keinesfalls auf evtl. unkonzentrierte Welpen. Wenn dann doch der Abstand zu groß wurde, genügten einige freundliche Rufe und die Grüppe der Welpen schloss freudig auf. Ein Bild, das das Herz erwärmt: Vier Welpen stürmen durch den Schnee auf uns los, die Ohren flattern im “Fahrtwind” und die kurzen Beine pflügen durch die weiße Pracht.

Kurze Rast vor der Umkehr. Jetzt noch einmal spielerisch das Kommen üben. Durch eine Buschreihe mussten sich die Welpen nun zu ihren Chefs kämpfen. Hier galt es Lösungskompetenz zu beweisen.

Dann der Rückweg und das gemeinsame Kaffeetrinken. Jetzt kam die schwierigste Übung für die vier schwarzen Racker: Still bleiben! Einfach nur da sein! Nichts tun! Ruhig sein! Nach dem eben bestandenen gemeinsamen Abenteuer einfach chillen! Das war nun gar nicht nach der Mütze der Welpen. Aber nach einiger Zeit trat auch hier Ruhe ein und die Welpenbesitzer konnten die eine oder andere Anekdote zum Besten geben.

Das war ein gelungener Welpentreff und soll bestimmt nicht der letzte bleiben. Leider hatte ich keine Kamera dabei, sonst könnten hier noch einige schöne Fotos diesen Beitrag bereichern.

Aber ich habe welche bekommen, bitte hier klicken.

Schreibe einen Kommentar